Richard Landsman - Open Xchange

Richard Landsman – Open Xchange

Die Nürnberger Open-Xchange AG hat seit heute einen neuen „Chief Technology Officer“. Ab sofort leitet Richard Landsman die Weiterentwicklung und Kommunikation der Technikstrategie. Zudem zeichnet er verantwortlich für den Ausbau der strategischen Partnerschaften mit ISVs und IHVs.

Landsman ist seit knapp 30 Jahren im Bereich Produktentwicklung und – management in IT-Unternehmen tätig. Die letzten 10 Jahre fokussierte er sich auf den Bereich Messaging und war unter anderem bei AOL für das weltweite Mail-Geschäft zuständig. Zuletzt arbeitete Landsman für Openwave Messaging, einen Anbieter von Messaging-Infrastrukturen für Telekommunikations- und Kabelanbieter, als Vicepresident Engineering & Product. Zuvor hat er bei Start-ups wie Project Slice, Mailblocks und iUniverse bewiesen, dass er Produktideen in alltagstaugliche Software-Lösungen umsetzen kann. Richard Landsman hat einen Bachelor-Abschluss in „Management and Finance“ der University of Massachusetts und einen Master-Abschluss in „Computer Science“ der Boston University.

Open-Xchange ist einer der Pioniere in der Entwicklung und Bereitstellung von Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) für Service Provider. Die Software von Open-Xchange wird über Hosting- und Telekommunikationsanbieter wie 1&1 Internet, STRATO, Host Europe und NetCologne ebenso wie über ein weltweites Netz an Systemintegratoren und Value Added Resellern an die Endkunden vertrieben.

Mit OX App Suite hat Open-Xchange im Februar 2013 einen browser-basierten Desktop fertiggestellt, der Anwendern konsistente Daten und eine durchgängige User Experience liefert – überall und auf jedem Endgerät. OX App Suite umfasst neben dem Portal, das dem Anwender nach dem Login einen Überblick über all seine Aktivitäten gibt, integrierte Apps für die Bearbeitung von E-Mails, Kontakten und Terminen, die in Echtzeit um Informationen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, XING und Twitter ergänzt werden können. Abgerundet wird OX App Suite mit einer App zur Verwaltung von Bildern, Audio-, Video- und Office-Dateien. Mit Hilfe der Open-Xchange Mobility-Lösungen werden E-Mails, Dateien, Aufgaben, Kontakte und Kalendereinträge automatisch auch mit Tablets, iOS-, Android- und Windows Phone-Smartphones synchronisiert.

Anwender können OX App Suite in Kürze als gehosteten Service bei zahlreichen Hosting- und Telekommunikationsanbietern beziehen. Alternativ erhalten Unternehmen die OX App Suite-Software über ausgewähte Systemintegratoren und können sie auf eigenen Rechnern installieren und in Eigenregie betreiben. Da der Code für Cloud- und Inhouse-Installationen identisch ist, können Unternehmen jederzeit und ohne Migrationsaufwand zwischen beiden Betriebsformen wechseln.

Open-Xchange liefert seit mehr als einem Jahrzehnt innovative und kosteneffiziente Collaboration-Software auf Open-Source-Basis. Das Unternehmen ist ein Pionier im Bereich Software-as-a-Service (SaaS) und vertreibt seine Software über Cloud-Service-Provider, Hosting- und Telekommunikationsanbieter sowie Systemintegratoren. Open-Xchange entwickelt an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist in den USA in San Jose und Ardsley-on-Hudson, New York, präsent.