Mikko Kromm - Techpilot

Mikko Kromm ~ Techpilot

Mikko Kromm leitet ab sofort das Marketing von techpilot.de, Europas führendem Portal für die Fertigungsindustrie. In seiner neuen Funktion zeichnet der 34-Jährige für die Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens verantwortlich. Dazu zählt neben dem Marketing auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Als vorrangiges Ziel sieht Mikko Kromm die Schärfung des Marken- und Unternehmensprofils der Internet-Plattform. Techpilot ist ein Online-Marktplatz, über den technische Einkäufer, die Metall- oder Kunststoffteile fertigen lassen wollen, schnell den passenden Lieferpartner finden.

Mit der Marketingleitung bei Techpilot wechselt Kromm erstmals auf Unternehmensseite. Im Fokus stehen für ihn dabei vor allem die strategischen Aspekte seiner neuen Aufgabe: So hat er sich unter anderem eine kritische Überarbeitung des Markenbildes und eine straffere Markenführung vorgenommen. „Mein Ziel ist es, mit klarem Versprechen und klarer Kommunikation noch mehr zufriedene Kunden für Techpilot zu gewinnen“, sagt er. Als reizvoll an seiner neuen Aufgabe sieht er insbesondere den großen Gestaltungsspielraum im konzeptionellen und operativen Bereich. Hier plant Kromm mit seinem Team den Bereich Dialogmarketing neu aufzusetzen und somit inhaltlich und taktisch neu zu gestalten.

Mikko Kromm bringt sieben Jahre Beratungserfahrung für internationale und nationale Unternehmen mit. Zuletzt war er bei KOMMA Consulting & Communication, München, als Senior Berater tätig und als Key Account Manager für namhafte Kunden wie BASF, Allianz, Allianz Global Investors und BMW zuständig. Zuvor war der Deutsch-Finne als Etat Direktor bei Heye & Partner sowie als Account Manager bei Serviceplan Power of Sales tätig.

Unter dem Namen Techpilot bietet die DynamicMarkets GmbH aus München seit dem Jahr 2000 technischen Einkäufern Online-Lösungen für die Lieferantensuche und das Ausschreibungsmanagement. Ergänzend zum Marktplatz www.techpilot.de erstellt das Unternehmen maßgeschneiderte, standortübergreifende Lieferantenportale für den Einkauf mittelständischer Unternehmen. Zu den Nutzern gehören die Gretsch-Unitas-Unternehmensgruppe, Sprimag, Stäubli, Veritas und WAFIOS.

Mit einem Pool von mehr als 16.000 aktiven Zulieferbetrieben ist www.techpilot.de der führende Marktplatz für die Fertigungsindustrie sowohl in Deutschland als auch in Europa. Allein im deutschsprachigen Raum werden jährlich über 25.000 Zeichnungsteile über Techpilot ausgeschrieben. Die Nutzung der Basisversion ist kostenlos.