Marc Ahr verstärkt das Management-Team von clickworker.com

clickworker.com

Der europäische Marktführer im Bereich bezahltes Crowdsourcing, clickworker.com, verstärkt das Management-Team um einen zweiten Geschäftsführer. Neben Christian Rozsenich wird zum 1. April 2012 Marc Ahr das Unternehmen leiten. Im Team können sie das Wachstum des Unternehmens schneller vorantreiben und Ihre individuellen Stärken in den Bereichen Vertrieb, Vermarktung und Technologie optimal einbringen.

Marc Ahr wird insbesondere die Vertriebs- und Marketingaktivitäten leiten, neue Kundensegmente erschließen und die Marktposition von clickworker.com weiter ausbauen. Zuletzt war Marc Ahr als Director Mobile Messaging bei der Firma YOC AG in Berlin tätig. Er ist spezialisiert auf die Optimierung des Vertriebs- und Produktmanagements. Mit seinen fundierten Kenntnissen und praktischen Erfahrungen wird er clickworker.com weiter stärken.

„Der Paid-Crowdsourcing-Ansatz passt zur heute globalen und vernetzten Arbeitswelt. Die Clickworker sind weder orts- noch zeitgebunden und können ganz individuell Arbeit und Freizeit nach eigenen Bedürfnissen einteilen und gestalten. Auch für Unternehmen bedeutet der Einsatz von Crowdsourcing Unabhängigkeit von zeitlichen, räumlichen oder personellen Limitierungen. Ich freue mich, ein Unternehmen mit leiten zu dürfen, dessen Geschäftsmodell nicht nur auf das hier und heute ausgelegt, sondern stark zukunftsorientiert ist“, so Marc Ahr über seinen Wechsel zu clickworker.com.

Verstärkt hat sich nicht nur das Managementteam, sondern auch der Pool an registrierten Nutzern auf clickworker.com. Insgesamt sind heute weltweit 200.000 sogenannte Clickworker für Kunden und Projekte unterschiedlichster Art und Branchen im Einsatz. Auf Honorarbasis erledigen sie schnell und zuverlässig Mikrojobs in den Bereichen Texterstellung, Übersetzungen, Web-Recherche, Tagging, Kategorisierung und Umfragen.

„Das rasante Wachstum unserer Crowd an Clickworkern zu beobachten macht richtig Freude! Es ist auch ein Zeichen des Vertrauens, dass sich mittlerweile täglich hunderte neue Clickworkern bei uns registrieren und Geld verdienen. Mit ihren individuellen Fähigkeiten, Qualifikationen und ihrem Einsatz sind sie der Motor unseres Unternehmens. Im Juni 2009 haben wir erste Kundenprojekte mit nur 800 registrierten Nutzern abgewickelt, ein Jahr später waren es bereits 40.000, dann 100.000 und heute, weitere 9 Monate später, sind es schon 200.000. Heute können wir dadurch Aufträge unserer Kunden noch schneller abwickeln und eine größere Zahl an Ländern und Sprachen abdecken“, kommentiert Christian Rozsenich das Erreichen der 200.000 Clickworker-Marke.

Über Paid Crowdsourcing: Beim Paid Crowdsourcing werden die unterschiedlichsten Aufgaben und Projekte von Unternehmen ins Internet ausgelagert und dort von einer großen Anzahl an Internetnutzern, der Crowd, bearbeitet. Der Prozess wird über professionelle Crowdsourcing-Unternehmen abgewickelt. Hier werden die Projekte aufgesetzt, als Aufgaben auf eine Online-Plattform gestellt und dort von der Crowd, auf freiberuflicher Basis und gegen Honorar, bearbeitet. Unternehmen greifen vermehrt auf dieses System zurück, um Projekte, für die Ressourcen fehlen, schnell und effizient abwickeln zu können.

Mit einem internationalen Netzwerk von über 200.000 Clickworkern (bei clickworker.com registrierte Internetnutzer) ist clickworker.com einer der führenden Anbieter von Paid Crowdsourcing. Aufgaben und Projekte aller Größenordnungen aus den Bereichen Texterstellung, SEO-Texte, Übersetzungen, Web-Recherche, Umfragen, Tagging und Kategorisierung können beauftragt werden. Kleinere Aufgaben können vom Kunden selbst über die Online-Plattform eingestellt werden. Für komplexe Aufgaben entwickelt clickworker.com individuelle Lösungen und zerlegt große Projekte in Mikrojobs. Alle Jobs werden dann, direkt auf der Online-Plattform, von mehreren qualifizierten Clickworkern parallel bearbeitet und nach strengen Qualitätskontrollen wieder zusammengefügt.