Dr. Hartwig Gerhartinger - paysafecard

Dr. Hartwig Gerhartinger ~ paysafecard

paysafecard, weltweiter Marktführer bei Prepaid-Zahlungsmitteln im Internet mit Sitz in Wien und Teil der internationalen Skrill Gruppe, gibt bekannt, dass Dr. Hartwig Gerhartinger (36), Senior Legal Counsel bei paysafecard, in das Führungsgremium des Prepaid International Forums (PIF) gewählt wurde. Das PIF repräsentiert als Non-Profit-Fachverband die globale Prepaid-Branche und vertritt die Interessen all ihrer teilnehmenden Organisationen. Das Forum fungiert als Schnittstelle zwischen Industrie, Regierungs- und Aufsichtsbehörden, Verbraucherorganisationen und Medien mit dem Ziel, die Relevanz und den Nutzen von Prepaid-Zahlungen voranzutreiben.

Der aus Graz (Österreich) stammende Jurist ist seit dem Jahr 2012 als Experte für elektronischen Zahlungsverkehr, E-Geld, Datenschutz und Anti-Geldwäsche-Gesetzgebung für paysafecard tätig. In seiner Rolle als Senior Legal Counsel arbeitet er eng mit der Geschäftsführung in allen regulatorischen Angelegenheiten zusammen, analysiert und bewertet die Auswirkungen von Gesetzesvorhaben und Rechtsakten auf europäischer und internationaler Ebene. Gerhartinger hat zu bank- und zivilrechtlichen Fragen elektronischen Geldes promoviert. Er ist Autor bzw. Co-Autor zahlreicher Publikationen in den Gebieten Finanzdienstleistungsrecht und IT-Recht, zudem ist er als Dozent an der Universität Krems tätig.

Hartwig Gerhartinger über seine neue Rolle als Non-Executive Director des PIF: „Bereits seit zwei Jahren bin ich als Chairman der AML Working Group des PIF für rechtliches Assessment und laufende Updates zu aktuellen rechtlichen Entwicklungen im Bereich des Geldwäscherechts zuständig. Als neues Vorstandsmitglied werde ich mit meinem Know-how und meiner Erfahrung im Bereich elektronischer Zahlungsdienste und Prepaid hier noch stärker an der Strategieentwicklung des PIF arbeiten.“

Craig James, Vorstandschef des PIF, freut sich über den Neuzugang: „Gerhartinger bringt umfangreiche Branchenkenntnisse und Führungskompetenz in unseren bereits jetzt herausragenden Vorstand. Ich bin überzeugt, dass er einen enormen Beitrag leisten wird, um unsere Stellung als starke und ganzheitliche Vertretung für Prepaid-Institutionen auszubauen und den Mehrwert für unsere Mitglieder weiter zu steigern.“