eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Personalien / Demodern stärkt Kompetenzfelder Servicedesign, Programmierung und Automotive

Demodern stärkt Kompetenzfelder Servicedesign, Programmierung und Automotive

Redaktion an 22. Oktober 2015 - 10:53 in e-Commerce Personalien
Matthias Rosenthal, Oliver Pfeil und Anna Centawer - Demodern

Matthias Rosenthal, Oliver Pfeil und Anna Centawer ~ Demodern

Mit Vollgas in die Zukunft: So lautet die klare Devise der Digitalagentur Demodern. Um diesem Anspruch gerecht zu werden und insbesondere das strategische Geschäftsfeld Automotive voranzutreiben, holen die Digitalspezialisten Oliver Pfeil an Bord. Als Account Director Digital betreut der 44-Jährige von jetzt an unter anderem den Kunden Mazda. Vor seinem Wechsel zu Demodern war Oliver Pfeil als Account Director Digital Communications bei der Agentur Flexellence, Köln, sowie bei Toyota Deutschland tätig. Agenturerfahrung sammelte er zuvor bei Publicis Pixelpark, People Interactive (beide Köln) und Saatchi & Saatchi London. Zu seinen bisherigen Kunden zählen internationale Konzerne wie Telekom und Toyota.

„Wir sind eine sehr junge Agentur und legen seit unserer Gründung viel Wert auf eine ausgeglichene Teamstruktur“, sagt Kristian Kerkhoff, Geschäftsführer bei Demodern. „Um dem steigenden Anspruch nationaler und internationaler Kunden sowie stets wachsender Projekte bedienen zu können, ist der Einsatz erfahrener Spezialisten unabdinglich“.

Auf diese Weise baut die Agentur auch den Bereich Servicedesign aus: Mit Anna Centawer (32) gewinnt die Digitalagentur eine neue Senior UX-Designerin, deren persönliches Credo darin liegt, Lösungen an den tatsächlichen Bedürfnissen der Endnutzer auszurichten – und nicht allein an den markenzentrierten Inhalten der Unternehmen. Betreuen wird sie Kunden wie Interprint und Mediengruppe RTL. Zudem ist es ihr erklärtes Ziel, das Thema digitale Transformation für Demodern voranzutreiben.

Ebenso festigen die Digitalspezialisten das Team der Programmierer. Hierfür stößt Matthias Rosenthal (31) als Senior Developer zu Demodern. Der erfahrene Hardware- und Software-Engineer wird neben innovativen WebGL-Projekten vor allem den Ausbau digitaler Installationen und individueller Off-Browser-Projekte weiter vorantreiben und so das Agenturprofil schärfen.

Mit diesen drei neuen Mitarbeitern reagiert Demodern auf das Wachstum des digitalen Marktes und die steigende Nachfrage an guten, digitalen Inszenierungen. Dadurch wächst die Demodern-Mannschaft in Köln und Hamburg nun auf insgesamt 32 Mitarbeiter – davon neun am Standort Hamburg. Zu den aktuellen Kunden der Digitalexperten gehören Nike, Mazda, RTL, Edding und Montblanc.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This