DE-CIX Technik-Chef Arnold Nipper vom BMWi in den Beirat "Junge Digitale Wirtschaft" berufen

Arnold Nipper ~ DE-CIX

Arnold Nipper, deutscher Internet-Pionier und Technischer Leiter bei der DE-CIX Management GmbH, wurde in den Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ berufen, der sich heute zur konstituierenden Sitzung in Berlin trifft. Der Beirat Junge Digitale Wirtschaft wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ins Leben gerufen. Er soll dem Bundesminister für Wirtschaft und Technologie in einem direkten, praxisbezogenen Dialog Impulse zur Zukunftsfähigkeit der Digitalen Wirtschaft in Deutschland, zur Entwicklung und Verbreitung neuer digitaler Technologien und zur Schaffung besserer Wachstumsbedingungen von Internet-Startups geben. Arnold Nipper wird als eines von zehn Kernmitgliedern für zwei Jahre im insgesamt 25-köpfigen Beirat Junge Digitale Wirtschaft mitwirken.

„Im Beirat Junge Digitale Wirtschaft möchte ich daran mitarbeiten, dass die Internet-Infrastruktur in ganz Deutschland als Fundament der Digitalen Wirtschaft weiter leistungsfähig ausgebaut wird“, erläutert Arnold Nipper. „Beim Betrieb des Internet-Austauschknotens DE-CIX haben wir in den vergangenen 18 Jahren viel gelernt: zum Beispiel, wie sich Marktteilnehmer organisieren können, um gemeinsam – und zum Nutzen der Anwender – erfolgreiche Infrastrukturen aufzubauen.“

Arnold Nipper war 1995 einer der drei Gründungsmitglieder des Internet-Austauschknotens DE-CIX in Frankfurt und ist seitdem für Betrieb und Weiterentwicklung der DE-CIX-Infrastruktur verantwortlich. Der DE-CIX ist heute der Internet-Austauschpunkt mit dem größten Datendurchsatz weltweit.

Der Diplom-Mathematiker Nipper baute schon zu Beginn der 90er Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der TU Karlsruhe die erste IP-Verbindung der Universität auf und arbeitete federführend an der Entwicklung des nationalen deutschen Research and Education Network WiN-IP mit. Er gehörte Ende der 80er Jahre zu den Gründern des Réseaux IP Européens (RIPE), dem europäischen Forum zur technischen Koordination und Weiterentwicklung des Internets. Als Vorsitzender des 1993 gegründeten Interessenverbund Deutsches Network Information Center (IV-DENIC) war er maßgeblich am Auf- und Ausbau des ersten Namensserver-Dienstes für .de-Domains beteiligt.

Neben Arnold Nipper ist Harald A. Summa als Kernmitglied in den Beirat berufen worden. Er ist Geschäftsführer von eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. und der DE-CIX Management GmbH.

Der Beirat Junge Digitale Wirtschaft ist Teil des Aktionsprogramms „Digitale Wirtschaft“, das vom BMWi am 13.11.2012 zum 7. Nationalen IT-Gipfel 2012 in Essen ins Leben gerufen wurde. Dieses Aktionsprogramm soll durch gezielte Maßnahmen und wichtige Impulse die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft beschleunigen und zur Umsetzung der IKT-Strategie „Deutschland Digital 2015“ der Bundesregierung beitragen. Dabei sollen Markt- und Technologietrends aufgegriffen werden, um mit innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen und Forschungsprogrammen die Digitale Wirtschaft in Deutschland zu verbessern.