André Schwarz

André Schwarz

André Schwarz ist seit 1. November 2021 Vice President Government Affairs & Public-Private Partnerships bei der Mercateo Unite Group. In der neu geschaffenen Position als Vice President Government Affairs & Public-Private Partnerships übernimmt André Schwarz die Verbindung zu Verbänden, öffentlichen Auftraggebern, Parlament und Regierung. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage im Markt nach einer digitalen Infrastruktur für B2B in Deutschland und Europa und tritt auf institutioneller Ebene in den Dialog.

„Die Mercateo Unite Group hat sich zu einer europäischen Plattform entwickelt, die eine strategische Kooperations-Agenda für Verbände, öffentliche Beschaffung und Politik öffnet. Diese Möglichkeiten zu erschließen, ist eine große Aufgabe. Gerade in den Zukunftsthemen Nachhaltigkeit, branchenübergreifende Digitalisierung und europäische Datensouveränität sehe ich viele Schnittmengen mit den Herausforderungen der Politik. Da gehen wir als Lösungsanbieter in einen neuen Dialog“, erklärt André Schwarz.

Der Volkswirt war zuvor Stellv. Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA). Dort verantwortete er die Kommunikation und leitete den Arbeitskreis Digitalisierung im BGA. Unter seinen vielen Projekten auf Bundesebene trieb er zuletzt erfolgreich die Gründung einer Forschungsvereinigung für den Großhandel voran.

„Ein Glücksfall, dass wir mit André Schwarz die neue Rolle so stark besetzen konnten. Seit zwei Jahrzehnten ist er einer der zentralen Köpfe, wenn es um die Förderung der B2B-Agenda auf Bundesebene geht. Mit seiner Leidenschaft für diese Themen wird er mit unseren öffentlichen Stakeholdern wichtige Lösungsszenarien erschließen, die uns gemeinsam zugutekommen“, sagt Dr. Bernd Schönwälder, Vorstand Mercateo Unite.

Die personelle Verstärkung ist Teil einer breiteren strategischen Aufstellung, mit der die europäische Plattform neue Kooperationsstrukturen für B2B-Lieferbeziehungen anbieten wird.