eCommerce Anzeige
/ e-Commerce Kooperationen / Spotify automatisiert Audio-Inventar gemeinsam mit Rubicon Project

Spotify automatisiert Audio-Inventar gemeinsam mit Rubicon Project

Redaktion an 21. Juli 2016 - 10:34 in e-Commerce Kooperationen
"Rubicon Project verfolgt das Ziel, alle Werbeformen auf der ganzen Welt automatisiert anzubieten", erläutert Harry Patz, Chief Revenue Officer bei Rubicon Project.

„Rubicon Project verfolgt das Ziel, alle Werbeformen auf der ganzen Welt automatisiert anzubieten“, erläutert Harry Patz, Chief Revenue Officer bei Rubicon Project.

Rubicon Project, Betreiber eines der größten Anzeigen-Marktplätze der Welt und Spotify kooperieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit automatisiert Rubicon Project den Zugriff auf Spotifys einzigartiges und hochbegehrtes Audioinventar. Über Deal ID und Private Marketplaces steht das ganze Potenzial automatisierten Mediaeinkaufs damit erstmalig für Spotifys digitales In-App-Audio zur Verfügung.

Spotify ist an 59 Märkten auf der ganzen Welt aktiv und erreicht mehr als 70 Millionen Musikfans. In der kostenlosen Spotify-App gibt es mehr als zwei Milliarden individuelle Playlists. Da jeder Nutzer ein individuelles Profil erstellt, bietet der Streamingdienst ein zu hundert Prozent verifiziertes Publikum. Marken können Spotifys Daten jetzt nutzen, um 15- und 30-sekündige Audio-Werbespots an ausgewählte Hörer auszuspielen. Zu den Targetingmöglichkeiten gehören Alter, Geschlecht, Musikrichtung und sogar bestimmte Playlists – alles in Echtzeit über die Orders-Plattform von Rubicon Project. Diese Werbeplätze sind in Spotifys Multikanal-/Multiscreen-Angebot verfügbar, über Sponsored Play, in individuellen oder landesweiten Playlists sowie in Podcasts.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir unser Premium-Inventar mit Rubicon Project zukünftig automatisiert anbieten können“, erklärt Brian Benedik, Global Head of Sales bei Spotify. „Dadurch können Werbungtreibende mehr als 70 Millionen registrierte Spotify-Nutzer in Echtzeit erreichen. Beim Pendeln, bei der Arbeit, beim Sport, zu Hause oder wo immer sie normalerweise Audio-Inhalte anhören.“

„Rubicon Project verfolgt das Ziel, alle Werbeformen auf der ganzen Welt automatisiert anzubieten“, erläutert Harry Patz, Chief Revenue Officer bei Rubicon Project. „Deshalb ist es für uns sehr aufregend, mit einem Marktführer für digitales Audio-Streaming zu kooperieren. Die Partnerschaft mit Spotify ist bahnbrechend: Sie schafft die weltweit einzige Möglichkeit für Einkäufer, dieses Premiuminventar als Automated Guaranteed zu buchen. Kunden nutzen ihre mobilen Endgeräte immer häufiger, um Content abzuspielen. Audio-Streamingdienste wie Spotify sind deshalb prädestiniert, die enormen Vorteile der Werbeautomatisierung zu nutzen: Einkäufer suchen Zugang zu ihrem Publikum zu Zeiten und an Orten, wo dieses wirklich aufnahmebereit ist. Was wir gemeinsam mit Spotify anbieten, ist eine Premiere für die gesamte Werbewirtschaft. Das ist unglaublich aufregend!“

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.