eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Kooperationen / Payment Service Provider Ogone kooperiert mit dem Software-Anbieter ePages

Payment Service Provider Ogone kooperiert mit dem Software-Anbieter ePages

PR-Gateway an 30. Juli 2012 - 14:08 in e-Commerce Kooperationen
Ogone kooperiert mit dem Software-Anbieter ePages

Ogone kooperiert mit ePages

Payment Service Provider Ogone, kooperiert jetzt mit dem Software-Anbieter ePages. Online-Händler, die ePages nutzen, können durch diese Partnerschaft aus mehr als 80 internationalen und lokalen Bezahlmethoden auswählen. Indem Internethändler möglichst viele Zahlarten anbieten, steigern sie ihre Conversion-Rate und erhöhen ihren Umsatz. Bisher sind rund 60.000 Internetshops an ePages angeschlossen, Ogones Payment-Plattform wird von mehr als 35.000 Händlern genutzt.

Ogones Portfolio wird bei ePages als Plug & Play-Lösung angeboten und ist damit für die Nutzer besonders einfach anzuwenden. Ogone wertet die Partnerschaft als weiteren wichtigen Schritt, um die eigene Expansion voranzutreiben und die internationale Reichweite zu erhöhen.

„Indem Online-Händler nun zwischen 80 verschiedenen Bezahlmethoden wählen können, wird es für sie weitaus einfacher, in internationale Märkte einzusteigen und ihren Umsatz zu erhöhen“, erklärt Marcus W. Mosen, Chief Commercial Officer bei Ogone.

„Die Payment-Plattform von Ogone ist für Online-Händler eine der sichersten, benutzerfreundlichsten und zuverlässigsten Systeme. Wir haben uns auch für die Zusammenarbeit mit Ogone entschieden, weil das Unternehmen international so gut aufgestellt ist“, begründet Wilfried Beeck, CEO von ePages, die Kooperation mit dem Payment Service Provider.

Ogone ist Anbieter von Payment Services mit internationaler Ausrichtung. Für mehr als 35.000 Kunden weltweit übernimmt Ogone die Steuerung und Sicherung des Online-Zahlungsverkehrs, darunter TUI, Thomas Cook, Unister, Opodo, Conrad Electronics, Nespresso und BOSE. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Brüssel biete dank zertifizierter Schnittstellen zu mehr als 200 Banken und Finanzdienstleistern über 80 internationale, alternative und national populäre Zahlmethoden in Europa, Asien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten an.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This