eCommerce Anzeige
/ e-Commerce Highlights / Fairmondo – Onlineplattform für verantwortungsvollen Handel

Fairmondo – Onlineplattform für verantwortungsvollen Handel

Fairmondo ist ein Onlinemarktplatz der verantwortungsvollen Konsum fördern will, durch menschenwürdige Produktions- und Arbeitsbedingungen und umweltbewusstem Handeln. Um fairen nachhaltigen Konsum glaubwürdig zu fördern, geht das Unternehmen selbst mit gutem Beispiel voran. Fairmondo wurde 2012 als Genossenschaft 2.0 gegründet. Gestartet wurde mit einer der erfolgreichsten Crowdfunding-Aktionen des Jahres, dem weitere folgten.
Redaktion an 8. Dezember 2015 - 16:37 in e-Commerce Highlights
Fairmondo

Fairmondo ~ verantwortungsvollen Konsum fördern

Jeder kann Anteile ab 10 Euro kaufen und als Mitglied der Genossenschaft die Unternehmenspolitik mitgestalten. Die Grundprinzipien und Werte des Unternehmens sind in einer Satzung fest verankert. Wichtige Werte sind Förderung von bewusstem, nachhaltigem Konsum, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und die Transparenz relevanter Zahlen von Fairmondo. Die Unabhängigkeit von Partikularinteressen und die Gewinnausschüttung an viele sind weitere wichtige Werte.

Die Unternehmenspolitik wird durch die Genossenschaft kontrolliert und gestaltet. Wichtige unternehmenspolitische Entscheidungen werden hier zur Diskussion gestellt. Die Genossenschaft hat mittlerweile über 2000 Mitglieder mit einer Genossenschaftseinlage von derzeit 563,870,00 €. Die Satzung der Genossenschaft ist nur durch Abstimmung mit einer 9/10 Mehrheit veränderbar. Der Aufsichtsrat und Vorstand wird alle drei Jahre gewählt.

Wirtschaftliches Handeln ohne Ausbeutung von Mensch und Umwelt sind neben Fairness und Transparenz nach innen und außen wichtige Grundsätze des Unternehmens. Bemerkenswert ist, dass Fairmondo alle relevanten Geschäftszahlen und Jahresberichte auf der Unternehmenswebseite präsentiert. Die Geschäftskonten sind live im Internet einsehbar. Auf der Transparenzseite sind Geschäftskonten und Steuererklärung ebenso präsent wie genaue Nutzerzahlen und Angaben zur Geschäftsentwicklung.

Fairmondo ist seit September 2013 online. Jeder kann im Prinzip alles kaufen, verkaufen, verschenken, tauschen oder verleihen, was erlaubt ist. Für Privatpersonen ist das Angebot kostenlos. Die Provision für Händler ist gegenüber anderen Onlineplattformen deutlich niedriger. Für normale Produkte wird eine Provision von 7 % erhoben, für fair gehandelte Produkte beträgt die Provision 4 %. Jeweils 1 % der Provision wird als „faires Prozent“ direkt an Organisationen gespendet, die sich für Korruptionsbekämpfung einsetzen. Fair gehandelte Produkte verfügen über ein entsprechendes Siegel oder werden über eine Abfrage mit Angaben zum Produkt von Fairmondo selbst eingestuft.

Fairmondo Transparenz

Fairmondo ~ Transparenz wird groß geschrieben

Um fair und transparent zu bleiben, tritt Fairmondo selbst nicht als Händler auf. Der Datenschutz von Kunden ist für das Unternehmen sehr wichtig. Kundendaten werden grundsätzlich nicht weitergegeben. Es wird kein Google Analytics verwendet. Wer möchte, kann als Verkäufer unter acht Spendenpartnern auswählen und einen Teil der Verkaufssumme selbst spenden. Auf dem Marktplatz wird direkt angezeigt, wie viel Prozent an welche Organisation gespendet wird.

Der Marktplatz wächst

Über 1500 gewerbliche Händler sind auf der Plattform aktiv. Im Bereich Bücher sind über 2 Mio. Bücher neu und gebraucht verfügbar. Auf dem Büchermarkt hat es Fairmondo bereits geschafft, sich als echte Alternative zu etablieren.

Fairmondo ist stets auf der Suche nach hochwertigen und nachhaltigen Produkten. Ein Beispiel ist das „Fairphone“ berichtet Christian Peters, Öffentlichkeitsarbeit, „ein echter Erfolg“. Das Smartphone ist ein gutes Beispiel für faire und transparente Bedingungen bei der Rohstoffbeschaffung sowie menschenwürdige Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten.

„Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Produkten, die unseren Ansprüchen nach menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und umweltschonender Herstellung erfüllen“, so Peters.

Einige Produkte wie Schokolade, Kaffee und die Feinschmeckerkiste können unter der Rubrik „Runde-Sache-Abo“ abonniert werden. In der Überraschungsbox werden besondere und innovative Produktideen zusammengestellt. So hat es eine Papierüberraschungsbox mit ausgewählten Papierwaren und einer Papiervase gegeben. Ein Sonnenglas, welches das Licht einfangen kann und im Dunkeln leuchtet oder „BottleCrop“ – das kleinste Urban-Farming-System der Welt, waren Produkte einer Fairmondo-Überraschungsbox. Für die „Runde-Sache Abos“ ist ein nachhaltiges Logistiknetzwerk geplant, das die Abos per Fahrrad ausliefert. In Berlin ist dies bereits der Fall. In anderen Städten wie Hamburg, Leipzig oder München fehlen nur noch wenige Abonnenten, um die Abo-Kisten auch dort per Lastenrad ausliefern lassen zu können.

Fairmondo

Fairmondo ~ Jeder kann mitmachen

Insgesamt kümmern sich 10 – 15 flexible Mitarbeiter um die Erweiterung und Etablierung des Marktplatzes. Weitere Unterstützung gibt es durch die wachsende Zahl der Genossenschaftsmitglieder, die sich teilweise ganz konkret in das Projekt einbringen. Es gibt verschiedene erfolgreiche Kooperationen, z. B. mit „Velogista“ „ecobookstore“ und „Fairphone“.

Um den Kunden die Suche zu erleichtern, sind Suchfilter auf dem Onlinemarktplatz integriert, z. B. „klein & edel“, „fair“ oder „öko“, und „neu“ oder „gebraucht“. „Upcycling“ ist ein Trend, den Fairmondo aufgreift und auf der Plattform fördert.

In der kurzen Zeit der Onlinepräsenz von Fairmondo hat sich schon viel bewegt. Es ist nicht leicht, sich gegenüber den Marktführern durchzusetzen. Das kreative Potential ist da. So hat Fairmondo jüngst ein eigenes kooperatives Gesellschaftsspiel entwickelt, in dem die Spieler ihren eigenen Onlinemarktplatz gründen und gemeinsam gegen den Marktriesen antreten. Wer seine Weihnachtsgeschenke mit gutem Gewissen bestellen möchte, ist bei Fairmondo an der richtigen Stelle.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This