weclapp zum sechsten Mal in Folge Finalistin im Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ +++ Expertenjury lobt Vielzahl an hilfreichen Funktionen.

weclapp gehört zu den First Movern durch KI-gestützte Tools im ERP

weclapp gehört zu den First Movern durch KI-gestützte Tools im ERP

Die weclapp SE, Anbieterin der gleichnamigen cloudbasierten ERP-Plattform, belegte erneut einen Spitzenplatz im Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ und wurde am Abend des 27. Oktober als Finalistin ausgezeichnet. Unter Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Universität Potsdam, bewertete eine Expertenjury die insgesamt 35 nominierten Bewerber basierend auf sieben Kriterien: Einführungsmethodik, Kundenkommunikation, Brancheneignung, Ergonomie, konkreter Kundennutzen, Forschung und Entwicklung sowie Technologie. Der weclapp SE gelang es in der Kategorie „KI-Anwendungen im ERP“ ins Finale vorzurücken und vor einer Expertenjury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien die KI-Lösungen der weclapp zu präsentieren. Im Finale waren insgesamt 19 Hersteller in 8 Kategorien angetreten.

Dr. Johannes Mehrer, Leiter der Forschung und Entwicklung bei weclapp, verwies in seiner Präsentation auf die vielfältigen Möglichkeiten der Datennutzung im ERP. Die Vision: In einem fünfstufigen Prozess soll KI als Trainee und Teammitglied im Unternehmen einsteigen, lernen und Erfahrungen sammeln und zunehmend Handlungen vorschlagen, bis sie eigene Entscheidungen treffen kann. Am Beispiel aktueller Projekte in den Bereichen E-Commerce und CRM präsentierte der promovierte Neurowissenschaftler Mechanismen zur automatischen Datenerkennung, Preis-Benchmarking, Leadgenerierung, individualisierte Werbekampagnen und vieles mehr. Dabei ging er auf die für weclapp wichtige Zusammenarbeit von akademischer Forschung und Produktentwicklung ein, die mit dem Bau des InnoHubs, dem zukünftigen KI-Forschungszentrum der weclapp SE in Würzburg, einen Standort bekommt. Dieses Vorhaben kann aus Sicht der Jury neue Maßstäbe im Bereich AIaaS (Artificial Intelligence as a Service) setzen.

Die Jury lobt die Fähigkeit der weclapp Plattform, Geschäftsprozesse schnell abzubilden. Die Möglichkeiten des Onboardings, auch durch Systemhäuser, seien vielfältig und strukturiert. Mit Expertise in SEO (Suchmaschinenoptimierung) und einem starken Fokus auf Online-Marketing betreibt weclapp erfolgreiche Kundenkommunikation. Die Anwendung „moderner Marketing- und Vertriebsmethoden“, erkennt die Jury an, werden weiterhin gezielt eingesetzt, um das organische Wachstum zu fördern und die Kundenbindung über alle Informationskanäle hinweg zu stärken.