eCommerce Anzeige
/ e-Commerce Events / ARITHNEA – E-Business-Experten feiern ihr zehnjähriges Bestehen

ARITHNEA – E-Business-Experten feiern ihr zehnjähriges Bestehen

Redaktion an 16. Juli 2014 - 15:58 in e-Commerce Events
Olaf Kleidon - Arithnea

Olaf Kleidon ~ Arithnea

Von fünf Personen gegründet, ist das Unternehmen heute einer der führenden Spezialisten für E-Commerce und Content Management im deutschsprachigen Raum. Mit seinen derzeit rund 140 Mitarbeitern realisiert ARITHNEA maßgeschneiderte internetbasierte Lösungen für Unternehmen aller Branchen sowohl im B2B- als auch im B2C-Umfeld. Dabei bietet der Dienstleister alles aus einer Hand: von Beratung, Konzeption und Kreation über die Implementierung der Systeme bis hin zum anschließenden Application- und Web-Performance-Management.

Damit begleitet das Unternehmen beim nachhaltigen Wandel, den das E-Business seit einigen Jahren erfährt. Vom „Age of the Customer“, dem Zeitalter des Kunden, sprechen die Experten heute und meinen damit, dass der Fokus von Firmen klar und konsistent auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausgerichtet sein sollte. Das breite Angebotsspektrum von ARITHNEA ermöglicht Unternehmen die nahtlose Integration aller Kanäle ganz im Sinne einer Cross-Channel-Strategie. Endkunden können sämtliche Kanäle parallel nutzen und ihr Einkaufserlebnis überall starten oder fortsetzen. Relevanter Content wird dabei individuell aufbereitet, so dass etwas Besonderes für jeden einzelnen Kunden entsteht.

Hinter der Geschichte von ARITHNEA steht neben einem hohen Dienstleistungs- und Qualitätsanspruch sowie ausgewiesener Projektmanagement-Expertise der Einsatz führender Technologien. So ist das Unternehmen beispielsweise Preferred & Technology Partner von e-Spirit und Platinum Partner von hybris Software, an SAP company. Zur Realisierung maßgeschneiderter E-Business-Systeme nutzt der Dienstleister außerdem selbstentwickelte Module und Lösungen. Darunter ist mit HAUPIA eine preisgekrönte Such- und Content-Recommendation-Software. Sie ermöglicht kontextsensitive Suchergebnisse und Empfehlungen, die Präferenzen, Einkaufshistorie oder Klickverhalten der Endkunden berücksichtigen.

Soziales Engagement und Mitarbeiterorientierung prägt Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur von ARITHNEA ist durch soziales Engagement und starke Mitarbeiterorientierung geprägt. Um Arbeitsplätze in Deutschland zu schaffen und zu erhalten, verzichtet der Dienstleister beispielsweise ganz bewusst auf Near- und Offshoring. Zahlreiche interne Veranstaltungen fördern eine offene Atmosphäre. Dazu zählt etwa der jährliche viertägige Firmenevent, bei dem an zwei Tagen umfassende Weiterbildungen angeboten werden, und an dem auch die Familien der Mitarbeiter teilnehmen können. Unabhängige Initiativen bestätigen die große Attraktivität von ARITHNEA als Arbeitgeber. So kürte das Projekt Top Job den Dienstleister 2010 zu einem der besten Arbeitgeber Deutschlands; in diesem Jahr zeichnete das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work das Unternehmen bei den bundesweiten Wettbewerben „Beste Arbeitgeber in der ITK“ und „100 Beste Arbeitgeber Deutschlands“ aus.

Olaf Kleidon, Mitbegründer und Geschäftsführer von ARITHNEA: „Wir wollten von Anfang an wachsen, um größere Kunden und damit interessantere Aufgaben zu gewinnen. Durch die Dimension und Wahrnehmung, die wir im Lauf der Zeit erreicht haben, vertrauen uns auch Großunternehmen strategische Projekte an.“

„Der E-Business-Markt hat sich in den letzten zehn Jahren stark verändert. Vieles wurde in dieser Zeit technisch erst möglich gemacht und hat damit auch unsere erfolgreiche Unternehmensentwicklung gefördert. Was man 2004 noch unter E-Business verstand, würde man heute belächeln. Trotzdem haben wir erst eine Zwischenetappe erreicht. Hier wird sich in den nächsten Jahren noch Vieles tun.“

„In Sachen E-Business sehen wir derzeit einen klaren Trend bei den Unternehmen. Sie möchten nicht mehr für jeden Bereich einen Spezialisten beauftragen, sondern einen Dienstleister haben, der für alles verantwortlich ist. Diesen Trend kann ARITHNEA bedienen und wir werden unser Portfolio weiter in diesem Sinne ausbauen.“

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This