eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Etat / Zeughof in Berlin-Kreuzberg: Hot Spot für E-Commerce erstrahlt in neuem Glanz

Zeughof in Berlin-Kreuzberg: Hot Spot für E-Commerce erstrahlt in neuem Glanz

Der frisch sanierte Zeughof in Berlin-Kreuzberg wurde vorgestellt.
Redaktion an 8. Dezember 2016 - 14:56 in e-Commerce Etat
Zeughof in Berlin-Kreuzberg: Hot Spot für E-Commerce erstrahlt in neuem Glanz

Zeughof in Berlin-Kreuzberg: Hot Spot für E-Commerce erstrahlt in neuem Glanz. (© Kai Abresch)

Das Ensemble in der Zeughofstraße ging aus dem ehemaligen Verwaltungs- und Produktionsstandort der Deutschen Telephonwerke hervor. Die 1958 bis 1982 errichteten und seither regelmäßig modernisierten Gebäude wurden 2013 von der BEOS AG für eine Investorengemeinschaft erworben. Seitdem wurden zahlreiche Revitalisierungsmaßnahmen vorgenommen. Es wurde ein neues Gesamtkonzept umgesetzt, das unter anderem die Erneuerung von Treppenhäusern, Fassaden und Dächern sowie die Optimierung der Stellplätze und der Wärmeversorgung umfasste. Außerdem erhielt das Areal ein neues, einheitliches Gebäudeleitsystem. Die Revitalisierung ist nun abgeschlossen. Die zehn Gebäudeteile umfassen insgesamt rund 48.500 Quadratmeter vermietbare Fläche, von denen rund 40 Prozent als Hallen-, Produktions- und Lagerfläche genutzt werden. Die restlichen Flächen dienen als Bürofläche, vorwiegend für Start-Ups.

„Start-Ups und die Kreativwirtschaft haben ganz bestimmte Anforderungen an ihre Büroflächen. Mit der nun erfolgreich abgeschlossenen Revitalisierung des Zeughof sind wir auf genau diese Bedürfnisse vollumfänglich eingegangen. Dadurch ist es uns gelungen, im Zeughof einen neuen Hotspot für Start-Ups zu etablieren“, sagt Holger Matheis, Vorstandsmitglied der BEOS AG.

Wayfair hat im Zeughof eine Fläche von etwa 2.800 Quadratmetern angemietet, auf denen sich rund 400 Arbeitsplätze befinden. APOprojekt hat den Innenausbau für wayfair vorgenommen. Die Bürowelt ist als Open Space im Industrial-Look gestaltet und erstreckt sich über zwei Ebenen. Die zweite Ebene ist eine Galerie mit Kommunikationsbereichen. Dem Wunsch des Mieters entsprechend ist der Fußboden vollflächig mit Gussasphalt ausgestattet. Eine Besonderheit ist, dass die gesamte Elektrifizierung über die Decke verläuft. Somit ist die gesamte Technik sichtbar. Im Zuge der Revitalisierung wurden komplexe brandschutztechnische Maßnahmen umgesetzt. Insgesamt ist der Innenausbau so gestaltet, dass der Mieter in der Möblierung flexibel ist.

„Als internationales, schnell agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Boston und weiteren Europäischen Niederlassungen in Galway/Irland und London muss unser Office-Konzept vor allem ein Ziel erfüllen: schnelle und direkte Kommunikation. Meetings von lokalen Teams werden häufig direkt am Tisch und nicht in Meeting-Räumen gemacht. Letztere sind vor allem für Abstimmungen mit den ausländischen Teams reserviert – deshalb sind auch alle Räume mit Video-Equipment ausgestattet. Ein weiteres zentrales Element ist unser Auditorium – hier finden die monatlichen „All-Employee-Meetings“ statt. Transparenz und direkte unhierarchische Kommunikation sind zentrale Werte unserer Firma – all dies wird ermöglicht durch den Innenausbau des Berlin Büros“, ergänzt Björn Seynsche, Leiter des EU Retention-Marketing-Teams.

Der Zeughof liegt in unmittelbarer Nähe zum Südostufer der Spree im Stadtteil Kreuzberg. Er ist Teil des innerstädtischen Stadtquartiers Mediaspree. Laut einer Studie von bulwiengesa liegt der Zeughof in einem der Top-Bürostandorte für die Kreativwirtschaft. In der Nachbarschaft finden sich namhafte Unternehmen wie Universal Music, MTV, Coca Cola und Mercedes. Der Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain verfügt über eine einzigartige Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Kultur.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This