Miles Roberts

Miles Roberts: „Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt zu reduzieren.“

Das nachhaltige, im FTSE 100 gelistete Verpackungsunternehmen DS Smith, gab bekannt ein F&E- und Innovationspaket in Höhe von 100 Millionen Pfund, um seine Arbeit in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Die Investitionen sind über einen Zeitraum von 5 Jahren geplant und beinhalten die Schaffung eines neuen Zentrums für wegweisende Technologien in Großbritannien, die Entwicklung neuer Materialien, um Kunststoffe zu ersetzen, und ein Pilotprojekt zur Ermittlung der g-Kraft bei Verpackungen im E-Commerce.

Die erhöhte Investition untermauert die neue, auf die Kreislaufwirtschaft ausgerichtete Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens, die unter anderem das Ziel verfolgt, allen Kunden innerhalb von zwei Jahren zu 100 % recycelbare Verpackungen anzubieten und bis 2025 eine Milliarde Plastikteile in Supermärkten und im E-Commerce zu ersetzen. Das Forschungs- & Entwicklungs-Programm umfasst die folgenden Projekte:

  • Neue Materialien
    • Beschleunigte Investitionen in die Entwicklung neuer Materialien, darunter neue, vollständig recycelbare, durchsichtige Verpackungen, die Kunststofffenster in Sandwich- und Fertiggerichte-Verpackungen ersetzen sollen sowie neue Forschung zu alternativen natürlichen Fasern.
    • Erweiterung der Barriere-Technologien, wie z. B. die kürzlich erfolgte Pilotierung von „Touchguard“, einer Verpackungsbeschichtung, die die Übertragung von Viren verhindert.
    • Anwendung von Wissenschaft auf Fasern: Eingehende Analyse verschiedener Fasern in Recyclingpapier und Wellpappe, um deren Festigkeit, Elastizität und Recyclingeigenschaften zu optimieren.
  • Abfall durch cleveres Design minimieren
    • Realitätsnahe Analyse der Lieferketten von E-Commerce-Lieferungen, einschließlich der Messung der g-Kräfte, die auf Pakete während des Transports einwirken, um Verschwendung zu reduzieren und beschädigte Pakete zu vermeiden.
    • Neue Versuche zur Verstärkung natürlicher Papierfasern, um die Materialien für das Design und die Herstellung von Verpackungen zu optimieren. Die neue Technologie ermöglicht es, überschüssige Fasern aus der Verpackung herauszunehmen und gleichzeitig die Gesamtfestigkeit und Widerstandsfähigkeit der Verpackung zu verbessern.
    • 700 DS Smith Designer werden in Zusammenarbeit mit der Ellen MacArthur Foundation in Design für die Kreislaufwirtschaft geschult, damit alle Kunden Zugang zu kreislauffähigen Verpackungen und Dienstleistungen haben.
  • Neues Prototyping Acceleration Zentrum
  • Gründung von ‚Unit 17‘, einer neuen Prototyping- und Testeinrichtung in Großbritannien, um wegweisende Innovationen zu entwickeln. Diese neue Einrichtung wird die Technologie der nächsten Generation beschleunigen und arbeitet mit den rund 50 Innovationszentren und F&E-Partnern der Gruppe zusammen.

DS Smith Chief Executive, Miles Roberts, sagte: „Aufgrund vieler Faktoren ändert sich die Art und Weise, wie wir unser Leben leben, schnell. Es hat daher höchste Priorität, wie wir alle mit der Umwelt umgehen. Wir investieren jetzt mehr als in den vergangenen Jahren, um sicherzustellen, dass wir diesen Wandel anführen und unseren Kunden Verpackungen anbieten können, die weniger Auswirkungen auf die Umwelt haben.

Als DS Smith stellen wir nachhaltige Verpackungen her, die auf Fasern basieren und vollständig recycelbar sind. Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt zu reduzieren, aber, was noch wichtiger ist, wir sind in der Lage, einen Beitrag für die breitere Gesellschaft zu leisten, indem wir kreislauffähige Verpackungslösungen anbieten und unsere Kunden beim Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft unterstützen.“

Die DS Smith Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“ wurde im Herbst 2020 eingeführt und beinhaltet branchenführende Ziele, die sich auf die Kreislaufwirtschaft konzentrieren. Neben üblichen Zielen, wie einer Reduzierung der CO2-Emissionen, des Wasserverbrauches und des Deponieabfalls hat sich das nachhaltige Verpackungsunternehmen die Herausforderung gestellt, 250.000 LKW-Fahrten zu vermeiden, eine Milliarde Plastikteile aus Supermärkten und beim Online-Shopping zu ersetzen und 5 Millionen Menschen über die Kreislaufwirtschaft zu informieren.