eCommerce Anzeige
/ e-Commerce News / Dreamlines holt weitere Investoren an Bord

Dreamlines holt weitere Investoren an Bord

Redaktion an 17. November 2014 - 16:08 in e-Commerce News
Felix Schneider - Dreamlines

Felix Schneider ~ Dreamlines

C-Runden-Finanzierung für Dreamlines: Knapp drei Jahre nach dem Marktstart haben weitere Investoren das Potential des global agierenden Kreuzfahrtportals aus Hamburg erkannt und investieren einen Betrag von insgesamt 20 Millionen Euro in das Unternehmen. Den größten Anteil bringen die Beteiligungsgesellschaften Altpoint Capital und Target Ventures ein. Als weitere Kapitalgeber beteiligen sich die bisherigen Investoren Holtzbrinck Ventures, Hasso Plattner Ventures und Dimaventures an der Finanzierungsrunde.

Alexander Frolov, Partner bei Target Ventures: „Dreamlines hat in den vergangenen Jahren die richtige Mischung aus Zukunftsvision, einer sorgfältig durchdachten Strategie und dem nötigen Mut für deren Umsetzung bewiesen. Dies ist sowohl dem hervorragenden Team als auch den bisherigen Investoren zu verdanken. Wir freuen uns, an die Seite anderer erfahrener Investoren wie Holtzbrinck Ventures und Hasso Plattner Ventures an Bord zu gehen. Wir sehen ein enormes Wachstumspotential im Online-Vertrieb von Kreuzfahrten und freuen uns, Dreamlines weiteren Spielraum für den Ausbau des Geschäftes zu ermöglichen.“

Vadim Tarasov, verantwortlicher Manager bei Altpoint Capital: „Seit seiner Gründung ist Dreamlines überproportional gewachsen. Dem jungen Unternehmen ist es gelungen, sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position in den wichtigsten Kreuzfahrtmärkten der Welt zu sichern. Aufgrund dieser positiven Entwicklung bin ich überzeugt, dass wir mit Dreamlines in ein äußerst zukunftsträchtiges Geschäft investieren.“

Dreamlines mit Hauptsitz in Hamburg beschäftigt derzeit 280 Mitarbeiter weltweit. Neben dem deutschsprachigen Markt ist das Unternehmen auch in Australien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Russland und Brasilien aktiv. Erst im August übernahm Dreamlines eines der größten Kreuzfahrtportale in Down Under.

„Wir freuen uns über den zusätzlichen Rückenwind, mit dem wir unser Geschäft rund um den Globus weiter ausbauen werden“, sagt Dreamlines-Geschäftsführer Felix Schneider. „Parallel fokussieren wir die Stärkung unserer bestehenden Märkte. Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf die Weiterentwicklung unserer eigenen Software ‚Pegasus‘, die eine wichtige Stütze für unseren Erfolg ist“, so Felix Schneider.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This