eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce News / Douglas integriert PayPal

Douglas integriert PayPal

PR-Gateway an 19. September 2012 - 16:21 in e-Commerce News
Douglas.de integriert PayPal

Douglas.de integriert PayPal (© Douglas)

Die perfekte Gesichtscreme für den eigenen Hauttyp, das neue Must-Have-Parfüm der Saison oder ein neuer Lippenstift für’s abendliche Date: Der Multi-Channel-Händler Douglas bietet seinen Kunden die ganze Welt der Schönheit nicht nur in seinen stationären Filialen, sondern bereits seit dem Jahr 2000 auch unter Douglas.de im Web.

Ab sofort können die Kunden ihre Produkte dort auch über PayPal bezahlen. Mithilfe des führenden Anbieters von digitalen Zahlungslösungen können Kosmetikfans ihr Beauty-Shopping einfach, schnell und sicher abwickeln. Die Eingabe von Konto- oder Kreditkartendaten ist nicht notwendig, denn die persönlichen Daten sind bereits sicher bei PayPal wie in einem Schließfach hinterlegt. Es genügt die Eingabe von Nutzername und Passwort – und der Warenkorb wird über eines der im PayPal Konto sicher hinterlegten Zahlungsmittel beglichen.

„Wir setzen nicht nur in unseren Filialen auf bestmöglichen Kundenservice, sondern natürlich auch im Internet“, sagt Jan-Dieter Schaap, Director E-Business bei Douglas. „Dazu zählt aus unserer Sicht auch, unseren Kunden dieses komfortable, sichere sowie schnelle Zahlungsmittel zu bieten. Und PayPal zählt definitiv mit zu den Lieblings-Bezahlmethoden der Verbraucher im Web.“

Douglas wurde 1821 als erste Seifen- und Parfümeriefabrik in Hamburg gegründet. Heute ist das Unternehmen mit rund 1.200 Parfümerien in 18 Ländern vertreten, davon mit rund 450 Parfümerien in Deutschland.

PayPal wurde 1998 gegründet und ist ein Tochterunternehmen von eBay, dem weltweiten Online-Marktplatz. PayPal ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, Online-Zahlungen sicher, schnell und einfach auszuführen und zu empfangen. PayPal baut auf der existierenden Finanzinfrastruktur für Bankkonten und Kreditkarten auf und verwendet ein weltweit führendes, selbst entwickeltes System zur Missbrauchsvorbeugung.

2 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare
  • 21. September 2012

    Bestmöglicher Kundenservice sollte auch bedeuten, dass Sie Ihren Mobile Shop mal auf den Stand von 2012 bringen, Herr Schaap! Es gibt bereits einige KMU, die in den Bereich viel weiter sind, da kann man auch von Douglas erwarten, zumindest die mobile Webseite Kundenfreundlich zu gestalten.

    Antworten

Pin It on Pinterest

Share This