eCommerce Anzeige
/ e-Commerce News / Aufstieg des E-Commerce im Schmucksektor

Aufstieg des E-Commerce im Schmucksektor

Redaktion an 12. Oktober 2017 - 15:35 in e-Commerce News
Schmuck

Schmuck-Branche ~ Wachstum besteht vor allem im E-Commerce (© LUM3N – pixabay.com)

Die Digitalisierung macht auch vor der Schmuck-Branche nicht halt. Gleichzeitig sieht sie sich der Gefahr sinkender Marktanteile gegenüber, mit Ausnahme des Premiumsegments. Luxusuhren gelten als stabil. Auch im Weihnachtsgeschäft punkten Uhren und Schmuck weiterhin. Allerdings besteht besonders im niedrigeren Preissektor generell ein vermindertes Interesse. Marken sind austauschbar, Schmuckimporte rückläufig. Online-Shops empfehlen sich angesichts dieser Entwicklung als Möglichkeit, Märkte zu erschließen und neue Kundengruppen zu gewinnen. Besonders wichtig ist es, damit eine neue junge Zielgruppe zu erreichen. Doch wie sinnvoll erscheint es tatsächlich, eine derart klassische Branche in den E-Commerce-Sektor zu übertragen?

Der Online-Kauf von Schmuck

2015 konnte die Schmuck-Branche insgesamt noch ein Umsatzplus von drei Prozent verbuchen. 2016 folgten dieser positiven Entwicklung dann Umsatzeinbußen von knapp fünf Prozent. Wachstum besteht vor allem im E-Commerce. Diese Digitalisierung empfinden viele Brancheninterne als Bedrohung. Gleichzeitig ergibt sich daraus eine Chance für den Fachhandel. Voraussetzung ist, dass Händler einen entsprechenden Aufwand für das Online-Geschäft betreiben.

Wichtig ist ein übersichtliches und ausgewogenes Angebot, welches zielgruppenorientiert entsprechende Preissegmente bedient. Mit der Aufteilung auf bestimmte Themengebiete, beispielsweise Hochzeit, lässt sich die Produktpalette noch besser strukturieren. Dies erleichtert es den Kunden, das Passende zu finden. Neben der Auswahl kommt es im Online-Handel auf Sicherheit an. Kunden schätzen und erwarten diese beim Einkauf. Käufer- und Datenschutz sind daher relevante Punkte. Auch ein umfassender Kundenservice mit Beratungsangebot zählt. Ein positives Beispiel für einen Online-Shop, der die genannten Aspekte umsetzt, ist der Schmuck- und Uhrenanbieter Valmano.

Vor- und Nachteile von Online-Shops

Angebotsvielfalt und der rund um die Uhr mögliche Einkauf sind die wesentlichen Vorteile, mit denen Online-Shops punkten. Hinzu kommen die schnelle Lieferung und die vielfältigen Zahlungsoptionen. Diese Art des Konsums ist komfortabel, allerdings – und hier beginnen die Nachteile. Der klassische Schmuckhändler bietet ein Einkaufserlebnis in angenehmer Atmosphäre. Kunden können Schmuckstücke anlegen, in die Hand nehmen und sich persönlich von deren Qualität überzeugen.

Darauf müssen sich Händler einstellen

Obwohl Händler den Bereich E-Commerce künftig nicht umgehen können, liegt die Zukunft nicht in einer komplett veränderten Branche. Beim Handel mit Uhren Schmuck kommt es auch im Online-Sektor auf klassisch-traditionelle Händlerarbeit an. Diese setzt auf ein emotionales Einkaufserlebnis mit qualitativ hochwertiger Beratungsleistung. Im schnelllebigen Online-Handel kommt verstärkt die anhaltende Kundenpflege hinzu. Schließlich geht es darum, neue Kundengruppen zu erschließen und bestehende zu halten.

Der zunehmende Einfluss der Digitalisierung bedeutet nicht, dass klassische Geschäftszweige weichen müssen. Es bestehen beispielsweise Chancen, den Online-Markt als Informationsportal zu nutzen. Über diesen lassen sich Kunden weiterhin in die Geschäfte lotsen. Der Online-Bereich könnte verstärkt als Ebene für Marketingmaßnahmen fungieren. Weiterhin auf den lokalen Handel zu setzen birgt zwar Risiken, dient aber gleichzeitig als Chance. In Zeiten des E-Commerce könnte die Schmuck-Branche den klassischen Handel wiederum als Besonderheit etablieren. Eine zukünftige Strategie wäre demnach, Digitalisierung mit stationärem Handel zu koppeln.

Die zukünftige Herausforderung

Sich verstärkt dem Einfluss des Online-Handels zu widmen ist das Eine. Daneben muss sich die Schmuck-Branche auf ihre traditionellen Stärken besinnen. Es kommt auf eine gelungene Verbindung klassischer Dienstleistung unter Zuhilfenahme moderner Vertriebswege an. Dies verspricht die besten Erfolgsaussichten für die Schmuck-Branche. Ein kontinuierliches Kundenmanagement ist dabei elementar.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This