eCommerce Anzeige
/ e-Commerce News / 7 Millionen Euro für Tech-Startup Swarm64

7 Millionen Euro für Tech-Startup Swarm64

Redaktion an 29. September 2015 - 11:59 in e-Commerce News
Kurt Müller - Target Partners

Kurt Müller ~ Target Partners

Die Venture Capital-Gesellschaft Target Partners investiert gemeinsam mit Alliance Venture und Investinor aus Norwegen bis zu 7,1 Millionen Euro in das Datenbeschleunigungs-Startup Swarm64 AS mit Sitz in Berlin und Oslo. Mit dem frischen Kapital wird Swarm64 den Markteintritt vorantreiben, das Team verstärken und eine Präsenz im US-Markt aufbauen.

Datenbankskalierung für „Any Data“

Swarm64 entwickelt eine Hard- und Software-Lösung, die Datenbanken bei wachsenden Anforderungen an Datendurchsatz und Komplexität der Analyse skaliert. Der Scalable Data Accelerator (SDA) von Swarm64 und dessen Datenbankerweiterungen tragen so zur Professionalisierung von Open-Source-Datenbanken bei. Die Technologie beseitigt den Trade-off zwischen transaktionsintensiven und analytisch komplexen Datenbank Anwendungen. Unternehmen können damit gleichzeitig eine Vielzahl an Transaktionen und komplexe Analyse-Abfragen in Echtzeit verarbeiten. Swarm64 ermöglicht dies mit einem einzigen System aus Hard- und Software für bestehende Datenbanken und macht so die komplexe Integration mehrerer aufeinander aufbauender Systeme überflüssig. Das Startup nutzt dazu die Stärken der Open Source-Community sowie die enormen Fortschritte bei Solid State-Speichern und setzt auf die üblichen Industriestandard-Schnittstellen auf.

„Mit steigernder Leistungsfähigkeit von Datenbanken verschwimmt die Grenze zwischen der Verarbeitung komplexer Datenmengen und Echtzeitanalysen. Swarm64 ist hervorragend positioniert, um die steigende Nachfrage nach intelligenten Analyse-Anwendungen zu beantworten“, sagt John Abbott, Distinguished Analyst und Gründer des führenden internationalen IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmens 451 Research. „Für seinen neuen Ansatz zur Beschleunigung der Datenverarbeitung kann Swarm64 auf die jüngsten Fortschritte in den Bereichen GPUs, Mehrkern-RISC-Prozessoren und dem Open Source Software-Portfolio aufbauen. Mit ihrer Lösung minimieren sie Kosten und steigern gleichzeitig die Effizienz und Performance des Systems“.

Von Daten in der Sekunde profitieren, in der sie verfügbar sind

swarm64

swarm64

„Das Investment unterstützt unsere Mission, komplexe und große Datenvolumen kostengünstig und einfach zu verarbeiten und die Lücke zwischen Data Warehousing und Echtzeit-Daten zu schließen. Unternehmen wollen von ihren Daten in der Sekunde profitieren, in der sie verfügbar sind – und wir bieten die Lösung“, sagt Dr. Karsten Rönner, CEO von Swarm64.

Kurt Müller, Partner und Mitgründer von Target Partners fügt hinzu: „Swarm64 bringt ein fundamental neues Konzept zur Beschleunigung von Datenbanken in den kommerziellen Massenmarkt, das um Größenordnungen höhere Leistung ermöglicht. Ein tolles Team und ein tolles Produkt“.

„Swarm64 hat eine Phase erreicht, in der es bestens in unsere Anlagestrategie passt, Technologie-Unternehmen zu finanzieren, die nach internationalem Wachstum und Expansion streben“, sagt Jon Øyvind Eriksen, Investment Director bei Investinor.

Bente Loe, Partner bei Alliance Venture, ergänzt: „Wir haben das Potential von Swarm64 früh erkannt und das Unternehmen bereits während der Seed-Phase unterstützt. Jetzt freuen wir uns darauf, das Unternehmen auch während der Wachstumsphase zu begleiten“.

Swarm64 wurde Anfang 2013 von CTO Eivind Liland, einem der Entwickler der ARM Mali mobile GPU, CFO Thomas Richter und Hardware Designer Alfonso Martínez gegründet. In den Jahren 2012 und 2013 wurde das Gründerteam von der Humboldt-Innovation, dem Inkubator der Humboldt Universität zu Berlin, unterstützt.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This